artikel_einstein

Fussballwetten Strategie: Die Verdopplungstaktik!

Wenn Sie mit den Fussballwetten beginnen, werden Sie schnell bemerken, dass es verschiedene Strategien gibt. Die Verdopplungstaktik ist hierbei vielleicht die, die am häufigsten genutzt wird. Aber was beschreibt diese Verdopplungstaktik eigentlich genau? FussballWetten.de klärt Sie auf!

Mit der Verdopplungstaktik wetten

Die Verdopplungstaktik entstammt dem Glücksspiel im Casino und wird dort hauptsächlich beim Black Jack und Roulette angewendet. Aber diese Taktik funktioniert auch bei Fußballwetten wunderbar. Die Verdopplungsstrategie ist eigentlich sehr einfach. Das Einzige, was Sie tun müssen, ist den Einsatz zu verdoppeln, wenn Sie eine Wette verloren haben. Und dass machen Sie solange, bis Sie eine Wette gewinnen. Selbst wenn Sie noch nie zuvor auf ein Fußballspiel gewettet haben, müssen Sie letztendlich doch einmal richtig liegen. Theoretisch kann man mit der Verdopplungstaktik somit nie verlieren.

Mit der Verdopplungstaktik an einer Wette teilnehmen

Die Verdopplungstaktik ist die beliebteste Strategie beim Fussballwetten. Der große Vorteil dieses Spieltyps liegt darin, dass man nicht viel über Sportprognosen zu wissen braucht. Man wählt eine Wette aus und hofft, dass man innerhalb weniger Wetten richtig liegt.

Daher ist die Verdopplungstaktik auch für Anfänger reizvoll. Es gibt nur eine Bedingung für die Verdopplungstaktik: Sie dürfen diese nur anwenden, wenn die Auszahlung beim Spiel mindestens das Doppelte Ihres Einsatzes beträgt.

Die Verdopplungsmethode: ein Beispiel

Obwohl die Verdopplungsstrategie nicht sonderlich kompliziert ist, lohnt sich ein Beispiel. Stellen Sie sich vor, Sie wetten auf ein Spiel zwischen Bayern München und Schalke 04, bei dem die Heimmannschaft eine Notierung von x 2,00 hat. Sie glauben an einen Sieg Bayern Münchens und wagen es € 5,- auf diesen zu setzen. Liegen Sie falsch, müssen Sie sich eine neue Wette suchen deren Notierung bei x 2,00 oder höher liegt. DIeses Mal sind Sie verpflichtet € 10,- einzusetzen – insgesamt haben Sie also € 15,- eingesetzt. Gewinnen Sie diese Wette? Dann bekommen Sie € 20,- vom Wettanbieter. Auf diese Weise haben Sie Ihren Verlust mit der Verdopplungstaktik zurückgewonnen und € 5,- gewonnen.

Gewinn oder Verlust?

Theoretisch kann man mit der Verdopplungstaktik nicht verlieren. Irgendwann muss man gewinnen und einen Gewinn verbuchen können. Haben Sie gewonnen? Dann können Sie erneut mit dem ursprünglichen Einsatz beginnen. In der Praxis ist das jedoch nicht so einfach. Verliert man einige Wetten nacheinander, kann der Einsatz enorm in die Höhe steigen. Wenn Sie beim ersten Mal um € 5,-, ist der Verlust zu verschmerzen. Beim nächsten Versuch setzen Sie € 10,- ein, Sie haben also insgesamt € 15,- verloren. Die Verdopplung geht schneller als man zunächst denkt. Verlieren Sie eine Runde nach der anderen, müssten Sie in Runde 11 bereits € 5120,- einsetzen.

Spielen Sie mit sicheren Margen.

Spielen Sie beim Fussballwetten und der Anwendung der Verdopplungstaktik immer mit sicheren Margen. Wenn Sie nämlich eine Wette nach der anderen verlieren, wird es kompliziert. Gerade Spielanfängern ist zu raten, mit kleinen Einsätzen zu beginnen. Die meisten Wettanbieter haben jedoch eine Sicherheit eingebaut und arbeiten mit Limits, diese gelten jedoch häufig erst, wenn Sie wirklich hohe Beträge einsetzen. Die Gefahr so viele Wetten nacheinander zu verlieren ist gering, man sollte diese jedoch nicht außer Acht lassen. Daher ist es vernünftig, klein anzufangen. Spielen Sie mit sicheren Margen, sodass das Wetten mit der Verdopplungstaktik unterhaltsam bleibt. Man kann bereits mit einem Starteinsatz von 0,10 Cent spielen. Auf diese Weise gewinnen Sie keine großen Beträge, die Spannung bleibt aber dieselbe.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort